ecoAZUR

ecoAZUR –
Energieeinsparung in gewerblichen Küchen

Beim Arbeiten in der Küche entstehen Wärme und/oder Wrasen bzw. Dämpfe. Zur Erkennung dieser beiden brisanten Parameter arbeitet ecoAZUR mit optischen und thermischen Sensoren.

Entsprechend des individuellen Kochbetriebes, d.h. je nach Wrasenintensität und/oder Temperaturhöhe, passt sich der Luftvolumenstrom automatisch an. Durch diese energieeffiziente Küchenlüftung wird permanent eine optimale Luftqualität gewährleistet und die Ergonomie trotz erheblicher Energieeinsparung sichergestellt.

  • Einsetzbar in Hauben, Küchenlüftungsdecken, Schwerpunktabscheider
  • Individuelle Anpassung an die verschiedensten Küchenarten sind möglich
  • Individuell erweiterbar, da modular aufgebaut
  • Vorhandene Anlagen können nachgerüstet werden
  • Steuerung für ein oder mehrere Lüftungsgeräte je Küche einsetzbar
  • Äußerst leichte Einstellung der optischen und thermischen Sensoren
  • Zusätzliche Einsparung für Energieverbräuche beim Heiz- und Kühlbetrieb
  • Messkomponenten und deren Einbau in Edelstahl, daher
    • besser und leichter zu reinigen
    • hygienisch unkritisch
    • weniger Störanfällig
  • Individuelle Einstellung der verschiedensten Parameter (z.B. Temperaturpunkte, Intervalldauer, Schnelligkeit/Dauer, Schwellwerte, Dämpfung)
  • Anschließbar an die hauseigene Gebäudeleittechnik
  • Störungs- und Ausfallsicher
  • Intelligentes System durch logische Adressierung der Komponenten
  • Zusätzliche Kostenersparnis bei gleichzeitiger Montage einer UV-C(lean)-Anlage in derselben Küche

Voraussetzungen:

  • EC-Ventilator bzw. Antriebsmotor mit Frequenzumrichter (FU)
  • Zuleitung zum Schaltschrank 1~230V/N/PE 50 Hz, abgesichert mit 10A Auslösecharakteristik B.
  • Rückmeldung für ecoAZUR: Vom System ecoAZUR wird separat für jeden Regelbereich je 1x Signal DC 10-0V ausgegeben.
  • Optional kann die Sammelstörmeldung auf die kundenseitige GLT gemeldet werden. Dazu wird ein potentialfreier Schließerkontakt angeboten.